ACHTUNG: Diese Webseite verwendet Cookies! Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

OK
Start
Samstag, 17 September 2016 22:10

Downtime bei DB0HBP

Heute haben wir beim Steuerrechner von DB0HBP und DK0MAV ein dringend notwendiges Betriebssystem Update durchgeführt.

Nach dem Update passen jetzt natürlich einige Libs nicht mehr und auch die Relais-Software "SVXLINK" muss noch aktualisiert wreden.

Daher ist das Relais DB0HBP vorübergehend nicht in Betrieb.

Freigegeben in 70cm Relais DB0HBP
Donnerstag, 01 September 2016 08:40

Notfunk auf der OV-Versammlung

Am Montag, 05.09.16, ging es auf der OV-Versammlung im Groß Bültener Hof um das Thema Notfunk.

 

Till DK7TOR, Digitalfunkbeauftragte des Landkreises Peine, hat die aktuelle Entwicklung der Zusammenarbeit der Funkamateure mit der Polizei und Feuerwehr vorgestellt.

Besonders hervorgehoben hat er die Aktivitäten von Andreas DG4OAE. Diesem ist es gelungen, dass die BOS den Amateurfunkdienst als mögliche Unterstützungsquelle im Fall des großen Blackouts ansehen.

Das Interesse am Amateurfunkdienst geht so weit, dass in Hannover bereits ein Klasse-E Kurs für Mitarbeiter der BOS gelaufen ist.

 

Till hat erklärt, was den Amateurfunkdienst für die BOS so attraktiv macht:

Einmal ist es das HamNet, also die Möglichkeit, Texte, Videos, Bilder und Sprache auch dann noch zu übertragen, wenn das Internet weg ist.

Dann ist es die Tatsache dass Jeder Funkamateur quasi sofort in der Lage ist, auch ohne Steckdose mit jemandem "weiter weg" zu sprechen.

 

Till bittet darum dass jedes Mitglied für sich überlegt wie es unterstützen könnte, wenn mal für mehrere Tage "das Licht ausgeht".

Hierbei geht es keinesfalls um Rufbereitschaften oder Schichtdienst sondern eher um Aussagen wie 

"Ich habe eine portable Station und genug Akkus/Solarzelle/Stromerzeuger, um auch bei Stromausfall einen Notruf über DB0HBP absetzen zu können, falls in meiner Nachbarschaft was passiert.

Die Unterstützungsmöglichkeiten des OV Peine werden auf weiteren (noch nicht geplanten) Treffen mit Till besprochen werden.

 

Direkt im Anschluss ging es um HamNet in der Region Peine.

Gerrit, DH8GHH hat vorgestellt was hamnet ist und was man damit machen kann.  Neben der Vernetzung automatischer Stationen gibt es bereits eine vielzahl von Angeboten für den Benutzer.

Für den Bereich Notfunk besonders interessante Dienste sind

  • Email basierend auf TCP/IP fähigen Packet-Radio Mailboxen
  • Chat / Gruppenchat basierend auf XMPP/Jabber Messengern
  • gewöhnliche IP-Telefonie, wie sie (fast) jeder schon zu Hause benutzt

Ebenfalls angesprochen wurde der geplante Ausbau der Hamnet-Benutzereinstiege in Peine, der rund 450 Euro kostet. Spenden sind gerne willkommen.

Anschließend wurde der neue HamNet-Standort auf dem Kraftwerk Mehrum vorgestellt, welcher mit einer autarken Stromversorgung aus Akkus und Solarzelle aufgebaut wird.

Natürlich bekommt Mehrum einen Benutzereinstieg und erweitert so die Zugangsmöglichkeiten zum HamNet im Landkreis Peine.

 Den kompletten Vortrag gibt es als PDF unter

 

Freigegeben in News
Samstag, 23 Juli 2016 15:29

QRV auf der Fieldweek

Auf der Fieldweek sind wir in folgenden Betriebsarten QRV:

  • Kurzwelle SSB
  • 2m SSB
  • 2m / 70cm FM (DB0HBP)
  • HamNet-Telefon 31 53 00 71 32  (DLØPE)
  • Telnet auf den Fernschreiber: 44.225.94.186 Port 134 oder restic.ddns.net Port 134
  • HamNet-Chat

 

Freigegeben in Fieldday
Freitag, 22 Juli 2016 12:55

Die Fieldweek ist wieder international

In diesem Jahr ist die Fieldweek wieder international!
Neben Jugendlichen Teilnehmern aus Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg hat es dieses Jahr auch unser OV-Mitglied Preben OZ1KAH aus Odense zum Luhberg geschafft.

Insgesamt bewohnen 16 Personen seit Mittwoch den Hügel und es werden noch mehr.

Auf Grund der Hitze sind wir mit dem Antennenaufbau etwas hinter dem Plan. Der Fernschreiber rattert noch nicht und auch der Spiderbeam wird erst am Freitagnachmittag aufgestellt.
Natürlich sind wir hier oben aber schon auf unserem Relais DB0HBP und auf 2m SSB QRV. Stefan DO7OZ war schon fleißig und hat ein paar Drahtantennen in die Bäume gehängt.
Die HamNet-Verbindung steht auch einwandfrei und man kann uns unter der SIP-Telefonnummer 3153007132 und in der "Betriebsart" Samsung CLP-300 Drucker auf 44.225.94.180 erreichen. Sobald der Fernschreiber läuft, kommt noch das Telnet-Gateway hinzu, so dass man aus dem HamNet oder Internet direkt auf das Telex-Papier schreiben kann.


Am Fuß des Hügels haben Bernd DK2AY und Jens DG1AAE schon einige Antennen gespannt und unser OV Mitglied David DM3BC hat sich mit ein paar Solarzellen und eigenem Stromgenerator komplett autark eingerichtet.


Wer sich unsere kleine Zeltstadt einmal ansehen möchte, kann uns noch bis zum 30.07. hier oben auf dem Luhberg besuchen.
Einfach ab der Adresse "Sundern 1, 31228 Peine" den Schildern "DL0PE" bis zum Luhberg folgen.

 

 

Freigegeben in Fieldday
Montag, 18 Juli 2016 09:32

Umleitung zur Fieldweek

Pünktlich zur Fieldweek gibt es im Peiner Ortsteil Stederdorf eine Straßensperrung auf dem Weg zum Luhberg.

Solange die Ortsdurchfahrt Stederdorf gesperrt ist, bitte von der A2 aus wie folgt zum Luhberg fahren:

Achtung: Die AS 52 Peine ist eine doppel-Ausfahrt mit Parallelfahrbahn. Wer aus Hannover kommt: die erste Abfahrt benutzen
Wer aus Braunschweig kommt, bitte AS52 Peine abfahren auf die Parallelfahrbahn und die zweite Ausfahrt benutzen.

Von der A2 Abfahrt Peine (52) nach Süden Richtung Stadtmitte abbiegen (B444).

Nur für PKW:

Direkt nach der JET-Tankstelle rechts abbiegen in die Kastanienallee.
Nach ca. 800m an der Kreuzung rechts abbiegen in die Sundernstraße u
nd weiterfahren bis zum Gasthaus "Zum Sundern".

Größere Fahrzeuge:

An der JET Tankstelle weiter geradeaus und dem Straßenverlauf für 1km folgen, vorbei am REWE und der Sparkasse.
An der Kreuzung rechts abbiegen in die Sundernstraße
und weiterfahren bis zum Gasthaus "Zum Sundern".

 Ab dem Gasthaus bitte den Schildern "DLØPE" folgen.

Freigegeben in Fieldday
Seite 1 von 6